EU-Gleichbehandlungsstelle

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Coronavirus - Informationen und Links in mehreren Sprachen

Die Informationen werden laufend erweitert und aktualisiert

PolskiRomână | Italiano | HrvatskiEspaña | Français | English | Български | Magyar | ελληνική | Česky

Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Ein langsamerer Verlauf ist notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Die Politik hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus‘ zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern. 

Die Bundesregierung informiert auf verschiedenen Kanälen über den aktuellen Stand zum Coronavirus. Anbei finden Sie eine Auswahl zu den wichtigsten Themen. Diese Informationen stammen von offiziellen Stellen und werden laufend aktualisiert. Wenn es noch keine Informationen in Ihrer Sprache gibt, bieten wir zunächst eine englischsprachige Fassung an.

Zentrale Corona-Übersichtseite der Bundesregierung mit allen aktuellen Informationen aus den einzelnen Bundesressorts sowie weiteren wichtigen Tipps und Hinweisen.
(Quelle: Bundesregierung)

Zurück in den Alltag - die Corona-Warn-App für Deutschland

Informationen zur und Download der Corona-Warn-App auf Deutsch, Englisch, FranzösischItalienisch, Spanisch, Bulgarisch, Tschechisch, Griechisch, Ungarisch, Kroatisch, Rumänisch und Polnisch.

(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

 

Flyer mit Informationen zum Coronavirus (PDF)

Flyer mit Informationen zu den Themen Gesundheit, Öffentliches Leben, Arbeiten und Geld, Einreisen und Ausreisen und Links zu Informations-Webseiten auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Bulgarisch, Polnisch, Kroatisch, Rumänisch, UngarischGriechisch und Tschechisch.

(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

 

Informationen zu Gesundheit, Hygiene und Ansteckung

Alles, was Sie zu Hygieneregeln, Vorsichtsmaßnahmen und Ansteckungsgefahr wissen müssen, finden Sie hier. Ebenfalls werden Sie informiert, was Sie tun müssen, wenn Sie glauben, sich angesteckt zu haben, und was Quarantäne bedeutet.

Fragen und Antworten zum Gesundheitsschutz auf Deutsch und Englisch
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Hotline des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus
Tel: 030 346465100 
Mo – Do 8:00 bis 18:00 Uhr / Fr 8:00 bis 12:00 Uhr

Informationen zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)
(Quelle: Robert Koch-Institut)

Merkblatt zum Schutz vor Infektionen auf Deutsch und Englisch 
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Merkblatt: Die 10 wichtigsten Hygienetipps auf Deutsch, Englisch, und Französisch 
(Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

Flyer mit praktischen Hinweisen zu Hygiene und Quarantäne sowie wichtigen Ansprechpartnern auf Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Serb./Kroat./Bosn., Spanisch und Rumänisch.
(Quelle: Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.) 

Informationen für Arbeitnehmer/innen 

Für viele Menschen bedeutet die Corona-Pandemie Einschränkungen am Arbeitsplatz: Ihr Arbeitgeber ordnet Kurzarbeit an, Ihnen wird gekündigt, Sie müssen Ihre Kinder zu Hause betreuen. Fragen dazu werden hier beantwortet.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Kurzarbeit und Qualifizierung auf Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Tschechisch und Polnisch.
(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Kurzarbeit: Was Beschäftigte aus Tschechien und Polen, die in Deutschland arbeiten, wissen sollten! Informationen auf Deutsch, Tschechisch und Polnisch.
(Quelle: DGB Bezirks Sachsen)

Corona und Kurzarbeit - Was ArbeitnehmerInnen und Betriebsräte wissen müssen 
(Quelle: Deutscher Gewerkschaftsbund)

Mehrsprachige Informationen für Pflegekräfte aus Polen, Tschechien, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Litauen und Bulgarien
(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Bundesweite kostenlose Telefon-Hotline für Beschäftigte aus mittel- und osteuropäischen Ländern in den Sprachen: 

- Polnisch: 0800 0005780
- Bosnisch-Kroatisch-Serbisch: 0800 0005776
- Bulgarisch: 0800 1014341
- Rumänisch: 0800 0005602
- Ungarisch: 0800 0005614
 

Informationen zu Arbeitsrechten für Saisonarbeiter*innen in der Landwirtschaft in verständlicher Sprache nun auch als Audiodateien in den Sprachen Polnisch, Rumänisch, Ungarisch, Bulgarisch und Kroatisch.
(Quelle: Faire Mobilität)

Grundlegende Arbeitsrechte und Schutz vor Ansteckung in Zeiten der PandemieTelefonische Beratung für Saisonarbeiter/innen in Polnisch, Rumänisch, Kroatisch, Bulgarisch und Ungarisch
(Quelle: Faire Mobilität)

Corona: Wichtige Hinweise für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf Deutsch, Französisch, Englisch, Rumänisch, Polnisch, Bulgarisch und Spanisch
(Quelle: Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit)

Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Griechisch, BulgarischUngarisch und Kroatisch.
(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Informationen zum Coronavirus und Arbeitsrecht auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch, Ungarisch, Kroatisch und Tschechisch.
(Quelle: Faire Mobilität)

Informationen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Kurzarbeitergeld auf Deutsch
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Erreichbarkeit der Arbeitsagenturen, Jobcenter und Familienkassen: Die Jobcenter, Arbeitsagenturen und Familienkassen sind derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Es besteht jedoch telefonische Erreichbarkeit. Neben der bundesweiten Servicerufnummer gibt es in jeder Dienststelle eine Sonderhotline. Die Telefonnummern finden Sie über die Dienststellensuche.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Die wichtigsten Informationen für Kundinnen und Kunden der Bundesagentur für Arbeit sowie zur Arbeitslosmeldung finden Sie auf der Sonderseite FAQ: Corona-Virus.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Alles Wichtige über die finanzielle Unterstützung mit Arbeitslosengeld II (Grundsicherung) finden Sie im FAQ zur Grundsicherung.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Kurzinformationen zum Thema Minijob und Corona in den Sprachen Deutsch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Rumänisch und Serbo-Kroatisch
(Quelle: BemA - Beratung migrantischer Arbeitskräfte, Sachsen-Anhalt)

Informationen für Selbständige und Unternehmen

Sie sind selbständig und brauchen Unterstützung, um die wirtschaftlichen Engpässe durch die Corona-Pandemie zu überstehen: Hier gibt es Informationen zu Maßnahmen wie Kurzarbeitergeld, Liquiditätshilfen und Steuerstundung.

Anspruch auf Kurzarbeitergeld auch für Grenzpendler - Pressemitteilung zur Neuregelung auf Deutsch und Englisch.
(Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)

Arbeitsschutz während Corona - Regeln für den sicheren Arbeitsplatz während der Pandemie auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Bulgarisch und Rumänisch
(Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

Beratung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) & Selbständige auf Deutsch, Englisch, Französisch, Serb./Kroat./Bosn., Bulgarisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch und Spanisch.
(Quelle: Fachstelle Migrantenökonomie - Integration durch Qualifizierung)

Informationen zur Soforthilfe der Bundesregierung für Kleinstunternehmen und Soloselbständige auf Deutsch, Englisch und Französisch.
(Quelle: Bundesregierung)

Informationen zur Unterstützung von Unternehmen auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch
(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums zum Coronavirus (nur wirtschaftsbezogene Fragen)
Telefon: 030 18 615 6187
E-Mail: buergerdialog@bmwi.bund.de 
Mo – Fr: 9:00 bis 17:00 Uhr

Informationen der Bundesagentur für Agentur zum Kurzarbeitergeld auf Deutsch
Telefonische Hotline: 0800 45555 20 
Mo – Fr: 8.00 – 18.00 Uhr

Alles Wichtige über die finanzielle Unterstützung mit Arbeitslosengeld II (Grundsicherung) finden Sie im FAQ zur Grundsicherung.
(Quelle: Bundesagentur für Arbeit)

Informationen zum Öffentlichen Leben und Reisen

Das öffentliche Leben wird durch notwendige Maßnahmen stark eingeschränkt. Hier gibt es aktuelle Informationen unter anderem dazu, welche Einrichtungen geschlossen, welche geöffnet sind. Außerdem erfahren Sie das Wichtigste zu Grenzkontrollen und Reisebeschränkungen sowie Sonderregelungen für Grenzgänger.

Aktuelle Informationen zu den jeweils in den Bundesländern geltenden Reisebeschränkungen und Ausnahmeregelungen für Grenzgänger und Grenzpendler in Mecklenburg-Vorpommern (Deutsch + Polnisch), Brandenburg (Deutsch + Polnisch) sowie Bayern/Sachsen (Deutsch + Tschechisch + Polnisch).
(Stand: 06.November 2020)

+++ Update für November 2020 +++

Ab dem 2. November gibt es neue Einschränkungen im öffentlichen und privaten Leben in Deutschland. Das ist für alle eine Belastung, aber wir müssen uns und besonders ältere und chronisch kranke Menschen vor dem Corona-Virus schützen. Alle müssen jetzt ihre privaten Kontakte reduzieren, damit wir die Pandemie besiegen. 

  1. Treffen außerhalb der Wohnung nur mit dem eigenen und einem weiteren Hausstand erlaubt (zusammen max. 10 Personen).
  2. Auf private Reisen und Besuche bitte verzichten
  3. Geöffnet bleiben Kitas, Schulen, Läden zum Einkaufen und Frisöre
  4. Geschlossen sind Restaurants und Cafés (Essen abholen und liefern bleibt erlaubt), Theater und Kinos, Clubs und Bars, Sportvereine und Schwimmbäder oder Fitness- und Kosmetikstudios. 
  5. In Hotels sind touristische Übernachtungen verboten
  6. Damit wir die Wirtschaft und Arbeitsplätze schützen, können von der Schließung betroffene Unternehmen und Einrichtungen neue Hilfen des Staates beantragen.

Generell gilt: Nicht notwendige Reisen sollten unterlassen werden. Einzelne Staaten, auch innerhalb der EU, können weiterhin Einreisen beschränken oder eine Quarantäne bei Einreise vorsehen.  Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise über aktuelle Einreisebeschränkungen und Grenzkontrollen beim Auswärtigen Amt und beim Bundesministerium des Innern.

Für alle, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, gilt: Sie müssen zuhause bleiben (Quarantäne), dürfen keinen Besuch empfangen und müssen sich sofort beim örtlichen Gesundheitsamt melden!

Bei Verstößen gegen die Quarantäne-Pflicht droht ein Bußgeld. Lohnfortzahlung oder Entschädigung ist während einer verpflichtenden Quarantäne grundsätzlich möglich, aber wenn vor Ihrem Urlaub das Reiseziel als Risikogebiet ausgewiesen war, entfällt dieser Anspruch.

Durch einen negativen Corona-Test können Sie die Quarantäne beenden.
Wo Sie sich testen lassen können, erfahren Sie unter Telefonnummer 116 117. 
Welche Länder zu den Risikogebieten gehören, finden Sie täglich aktualisiert beim Robert Koch-Institut.

Merkblatt für Reisende auf Deutsch und Englisch
(Bundesministerium für Gesundheit)

Aktuelle Informationen zu den jeweilig geltenden Reisebeschränkungen sowie über die verschiedenen Maßnahmen der Mitgliedstaaten zur Bekämpfung von COVID-19 auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Rumänisch, Spanisch, Polnisch, Ungarisch, Griechisch, Kroatisch, Tschechisch und Bulgarisch.
(Quelle: Europäische Kommission)

Aktuelle Informationen zu Grenzkontrollen , Reisebeschränkungen und Sonderregelungen an den deutschen Grenzen (bislang nur auf Deutsch verfügbar)
(Quelle: Bundespolizei)

Informationen für Einreisende nach Deutschland auf Deutsch und Englisch 
(Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen auf Deutsch und Englisch
(Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat)

Leitlinien zur Ausübung der Freizügigkeit der Arbeitskräfte während des COVID-19-Ausbruchs auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch, Ungarisch und Kroatisch
(Quelle: Europäische Kommission)

Allgemeine Fragen und Antworten

Hier finden Sie allgemeine Informationen zur Lage in Deutschland.

Coronavirus - So hilft die Bundesregierung auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Rumänisch und Bulgarisch
(Quelle: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration)

Ansprache der Bundeskanzlerin auf DeutschEnglisch, und Türkisch.
(Quelle: Bundesregierung)

Situation in Deutschland: Wichtige Fragen und Antworten zum Coronavirus in Deutsch, Englisch, Französisch
(Quelle: Bundesregierung)

Zusatzinformationen

Weitere Fragen und Antworten