Aktualisierte Broschüre für die Beratungspraxis

Gesundheitsversorgung Aktualisierte Broschüre für die Beratungspraxis

Die Broschüre „Zugang zum Gesundheitssystem für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, Angehörige des EWR und der Schweiz“ wurde Ende 2022 aktualisiert. Druckexemplare stehen in beschränkter Auflage zur Verfügung.

Fragen zu Gesundheitsversorgung und Krankenversicherung gehören in vielen Beratungsstellen für EU-Eingewanderte zum Alltag. Viele der Ratsuchenden wissen nicht um ihre Rechte und Pflichten, die sich aus der Krankenversicherungspflicht in Deutschland ergeben. Sie gehören in Deutschland zu den Menschen, die besonders gefährdet sind, ohne Versicherungsschutz dazustehen.

Die Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer (EU-GS) und die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege (zusammengeschlossen in der BAGFW) haben sich dem Thema angenommen und im Dezember 2019 erstmalig eine Broschüre für Beraterinnen und Berater herausgegeben, die sich den Fragen und Problemen beim Zugang zum Gesundheitssystem widmet. Leitgedanke ist auch bei der aktualisierten Auflage von November 2022 die Praxistauglichkeit der aufbereiteten Informationen.

Zusammengestellt ist alles Wissenswerte zur Europäischen Krankenversicherungskarte, zur Mitgliedschaft in einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, zu Beitragsrückständen oder der Notfallhilfe für Personen ohne Versicherungsschutz. Beim Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung wird die Situation verschiedener Personengruppen genau beleuchtet, z.B. von Beschäftigten, Minijobbern, Arbeitsuchenden, Empfängern von Sozialleistungen oder Studierenden. Zudem gibt es Informationen zur Situation von Staatsangehörigen Großbritanniens und Nordirlands, für die nach dem Brexit neue Regelungen gelten.

Titelblatt Gesundheitsbroschüre mit dem Titel "Zugang zum deutschen Gesundheitssystem"

Cover der Gesundheitsbroschüre

Foto: EU-GS

Die Broschüre steht als Download auf der Homepage der EU-GS zur Verfügung. Bei Interesse an einem Druckexemplar wenden Sie sich bitte per E-Mail an eu-gleichbehandlung@bk.bund.de

Die für die Beratungsarbeit nützlichen Flyer in einfacher Sprache zu den sechs wichtigsten Aspekten (z.B. Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung) können Sie hier abrufen (als Beispiel auf Deutsch). Sie stehen in insgesamt 10 EU-Sprachen zur Verfügung.
Hinweisen möchten wir Sie abschließend auf ein Policy Paper des Frankfurter Gesundheitsamts zum Thema „Ohne Krankenversicherung im Krankenhaus“.